AfZ Online Archives - Hilfe

Eine Übersicht zu dieser Anleitung finden Sie hier. Der gesamte Hilfetext kann hier als pdf-Dokument heruntergeladen werden.

Was ist AfZ Online Archives?

AfZ Online Archives ist ein virtueller Recherchesaal mit den öffentlichen Metadaten zum Archivgut des Archivs für Zeitgeschichte (AfZ) der ETH Zürich, wo Sie Ihren Besuch im AfZ vorbereiten können. Bitte beachten Sie, dass Sie nach Voranmeldung im Lesesaal des AfZ an den Arbeitsstationen auf ein erweitertes Datenangebot zugreifen können.

Was finden Sie in AfZ Online Archives?

AfZ Online Archives enthält die Metadaten

  • zu sämtlichen vorhandenen Beständen des AfZ und
  • zu den erfassten Dossiers, wobei aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht sämtliche erfassten Dossiers öffentlich nachgewiesen werden können.

Die Dossiers bilden die Bestelleinheiten, die Sie in einer Merkliste zusammenstellen und im Lesesaal bestellen können. Nach Beständen und Dossiers muss in getrennten Suchen recherchiert werden (siehe Suchstrategien).

Zahlreiche Dossiers sind digitalisiert und daher in digitaler Form je nach Zugänglichkeit online, an den Arbeitsstationen des Lesesaal oder nach entsprechender Bestellung und Lieferung konsultierbar.

Die Benutzeroberfläche von AfZ Online Archives: Menu, Gliederung, Suche und Detail

Die Benutzeroberfläche von AfZ ist in vier Fenster aufgeteilt. Sie umfasst

  • die Menuleiste (oben) zum Aufruf der Grundfunktionen in AfZ Online Archives und externer Links.
  • die Gliederung (unten) für die Ermittlung von Archivgut über die hierarchische Struktur des Archivs (der Tektonik),
  • die Suche (links), je nachdem für die Suche nach Beständen oder nach Dossiers,
  • das Fenster Detail (rechts), wo neben den genauen Angaben des angesteuerten Eintrags auch Druckansichten, die Merkliste und allfällige Reproduktionen angesteuert werden können.

 

Navigationsframes

 

Diese Aufteilung dient in erster Linie dem effizienten Zusammenspiel zwischen Recherche (Suche), Ermittlung (Stöbern in der Gliederung) und Datenanalyse im Fenster Detail, das für die Archivrecherche essentiell ist. Grundsätzlich wird daher empfohlen, AfZ Online Archives auf einem Monitor mit der Auflösung von 1680 x 1050 Pixel oder mehr zu konsultieren. Bei kleineren Monitoren und bei Bedarf lassen sich die vier Fenster in der Grösse anpassen bzw. im Falle von Menu und Gliederung aus- bzw. einblenden. Die Merkliste und das Help werden bei Bedarf im Fenster Detail aufgerufen.

Spezielle Steuerungsbefehle

  • Mit Klick auf einen Eintrag in der Gliederung rufen Sie die Details eines Eintrags im Fenster Detail auf.
  • Mit dem Befehl Details ansehen rufen Sie aus der Suche einen Eintrag im Fenster Detail auf.
  • Mit dem Befehl Im Baum lokalisieren steuern Sie einen Eintrag aus der Suche oder der Merkliste in der Gliederung an.
  • Mit dem Befehl Merkliste übertragen Sie einen Eintrag aus der Suche oder dem Detail in die Merkliste oder entfernen diesen wieder aus der Merkliste.

Wählen Sie die geeignete Suchtechnik!

Einschlägige Bestände und Dossiers finden Sie, indem Sie diese wahlweise

  • über die Gliederung (Tektonik) per Mausklick ermitteln. Diese Vorgehensweise empfiehlt sich, wenn Ihnen die Zusammenhänge zur Entstehung oder Überlieferung des gesuchten Archivguts bereits bekannt sind und Sie bspw. den Aufzeichnungen einer bestimmten Institution oder einer Person gemäss ihrem Entstehungszusammenhang folgen möchten (provenienzorientierte Ermittlung). In der Gliederung können Sie in den verschiedenen Ebenen der Tektonik browsen und das Archiv so durchstöbern. Die genaueren Angaben zu dem von Ihnen angesteuerten Tektonikeintrag erscheinen jeweils im Fenster Detail (rechts).
  • in der Suche nach Beständen bzw. Dossiers durch Eingabe von Suchtermen und ergänzenden Suchparametern recherchieren. Diese Vorgehensweise empfiehlt sich, wenn Sie eher mit einem Set von Suchbegriffen (pertinenzorientiert) vorgehen möchten. Sie können die einzelnen Einträge der Trefferliste im Detail aufrufen und näher analysieren.

Gelegentlich empfiehlt es sich, von der Suche nach Beständen bzw. Dossiers zur Gliederung zu wechseln. Hierzu verwenden Sie den Button Im Baum lokalisieren.

Wählen Sie die geeignete Suchstrategie!

Üblicherweise empfiehlt sich in Archiven ein zweistufiges Rechercheverfahren, indem Sie zunächst Bestände eruieren (Schritt 1) und erst danach einschlägige Dossiers (Schritt 2) suchen. Sie können aber auch direkt nach Dossiers recherchieren und diese in der Merkliste zusammenstellen. Beachten Sie jedoch bitte,

  • dass nicht alle archivierten Dossiers bereits erfasst sind und
  • dass aus rechtlichen Gründen auch nicht alle erfassten Dossiers öffentlich nachgewiesen werden können.

In der Folge

  • lohnt sich eine vorgängige Beständerecherche
  • muss eine vorbereitende Archivrecherche meistens durch ergänzende Recherchen im Lesesaal oder durch den Benutzungsdienst vervollständigt werden.

Wir beraten Sie auf Anfrage gerne.

Schritt 1: Einstiegsrecherche nach Beständen

Die Suche nach Beständen bietet einen groben Überblick über das Archivgut des Archivs für Zeitgeschichte auf der Ebene der Bestände an. Sie beinhaltet zusammenfassende Beschriebe zu sämtlichen verfügbaren Beständen des AfZ, die im Fenster Detail aufgerufen werden können und führt Sie über den Befehl Im Baum lokalisieren zur entsprechenden Position in der Gliederung (Tektonik), von wo aus Sie gegebenenfalls den Bestand weiter durchstöbern können.

Beachten Sie bitte, dass Sie Bestände nicht integral bestellen können. Gegebenenfalls ist der Bestand noch nicht erschlossen oder das Findmittel nicht veröffentlicht. In diesen Fällen bitten wir Sie, sich vom Benutzungsdienst beraten zu lassen und die Dossiers im Lesesaal auf der Basis interner Findmittel zu bestellen.

Schritt 2: Vertiefte Suche nach Dossiers

Dossiers sind die Bestelleinheiten im Archiv. Eruieren Sie einschläge Dossiers, indem Sie

Stellen sie die eruierten Dossiers zur Vorbereitung des Archivbesuchs in einer individuellen Merkliste zusammen. In Ergänzung Ihres online erzielten Rechercheergebnisses können Sie die online nicht nachgewiesenen Dossiers im Lesesaal ergänzen. Das Benutzungsteam des Archivs für Zeitgeschichte berät und unterstützt Sie dabei und vervollständigt auf Anfrage Ihre online erarbeitete Merkliste durch weitere Recherchen.

Die Tektonik ist die hierarchische Struktur des Gesamtbestands des Archivs für Zeitgeschichte. Die Tektonik wird als Gliederung (unteres Frame) dargestellt. Sie umfasst vier Ebenen (von "oben" nach "unten"):

Untenstehend sehen Sie die Abstufungen der Tektonik in der Gliederung:

Gliederungsansicht

Bestandsgruppe Bestandsgruppe

Bestandsgruppen dienen der Zusammenfassung der Bestände des Archivs für Zeitgeschichte in logische Gruppen. Mitunter teilen sich Bestandsgruppen auch in Bestands(unter)gruppen auf, wodurch eine mehrstufige Gliederung entsteht.

Beispiele für Bestandsgruppen: Nachlässe und Einzelbestände, Institutionelle Bestände, Kopienbestände aus in- und ausländischen Archiven mit entsprechenden Untergruppen für Herkunftsländer bzw. –archive.

Icon für Bestand Bestand

Die Bestände sind die Haupteinheiten der Tektonik des Archivs für Zeitgeschichte. Sie umfassen jeweils eine unterschiedliche Anzahl Dossiers. In Analogie zur Unterteilung eines Buches in Kapitel und Unterkapitel sind die Bestände in mehrstufige Klassen aufgegliedert, welche die Dossiers enthalten.

Beispiele für Bestände:

  • Fueter, Eduard: Nachlass Eduard Fueter
  • SFH-Archiv: Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH) Historisches Archiv

Icon für Klasse Klasse

Die Klassen sind logische Unterteilungen eines Bestands, vergleichbar mit den Kapiteln und Unterkapiteln eines Buches. Klassen teilen sich daher oft in weitere (Unter)klassen auf. So entsteht eine mehrstufige Baumstruktur, die Klassifikation. Die jeweils letzte Verästelung einer Klassifikation enthält die Dossiers, die bestellbaren Archivalien. Klassen dienen also lediglich zur Gliederung eines Bestands und als Orientierungshilfe. Sie können deshalb im Unterschied zu den Dossiers nicht bestellt werden.

Beispiel für eine Klassifikation aus dem Nachlass Erwin Jaeckle: 3. Politische Tätigkeit -> 3.3. Nationalrat.

Icon für Verzeichnungseinheit Dossier

Dossiers beschreiben die eigentlichen physischen Archivalien eines Bestands, die durch eine Bestellsignatur, einen Titel und eine Laufzeit identifizierbar sind. Das AfZ erfasst mehrere Dossiertypen nach Archivalienart (Medium):

Akte Schriftgut
Bild / Grafik Bild / Grafik
Film Film
Foto Foto
Gegenstand Gegenstand
Karte Karte
Plakat Plakat
Tondokument Tondokument
Video Video
Verweis Verweis

Nur Dossiers können mittels Angabe der Bestellsignatur zur Einsicht bestellt werden. Im Sinne einer Gliederung des Bestands sind die Dossiers in Klassen zusammengefasst.

Die Bestellsignatur eines Dossiers setzt sich zusammen aus einem Kürzel für die Bestandsgruppe, für den Bestand und - getrennt durch einen Schrägstrich - die Nummer der Dossiers (z.B. NL Erwin Jaeckle / 378 oder IB Gotthardbund / 21.1.). Für die Bestellung eines Dossiers ist die Angabe der Signatur zwingend notwendig.

Beispiel für ein Dossier aus dem Nachlass Erwin Jaeckle: Dossier Nr. 378, Aktentitel: Motion Jaeckle vom 8. März 1948: Abschaffung der vorgedruckten Kumulation (Signatur: NL Erwin Jaeckle / 378).

Icon für Reproduktion Reproduktion

Ist der Inhalt einer Archivalie bzw. eines Dossiers digitalisiert, erscheint in der Spalte digitale Kopie der Trefferliste ein Icon und im Detail des Dossiers unter der Rubrik Reproduktion je nach Zugänglichkeit der digitalen Kopie ein Link zu einer oder mehreren digitalen Benutzungskopie(n) des Dossiers.

Gliederung (unteres Frame)

Darstellung der hierarchischen Struktur (Tektonik) im unteren Frame, welche Ihnen das Stöbern ("Browsen") in der Tektonik zur Ermittlung von Beständen oder Dossiers ermöglicht. Ein Beispiel für die Gliederungsansicht einer Tektonik finden Sie hier.

Detail (rechtes Frame)

Anzeige des ausführlichen Beschriebs einer Einheit der Tektonik im rechten Frame. Die Anzeige variiert je nach Ebene der Tektonik, die Sie gerade aufgerufen haben. Zuoberst im Detail erscheint immer der aktive Ast der Gliederung (Tektonik).

Beispiel eines Details: Sie sehen ein Dossier mit dem übergeordneten Kontext (Bestandesgruppe: Nachlässe und Einzelbestände; Bestand: Müller Adolf). Beachten Sie bitte auch den Aufbau des Details.

Contentanzeige

Aufbau des Details (rechtes Frame)

Die im Fenster Detail präsentierten Metadaten variieren je nach Einheit der Tektonik, die Sie aufrufen. Die jeweilige Ebene wird durch ein entsprechendes Icon angezeigt. Zuoberst in Fenster Detail erscheinen immer die Kurzangaben zu den übergeordneten Einheiten der Tektonik (jeweiliger Kontext der angezeigten Einheit).

Bestandsgruppe Bestandsgruppe

Auf Ebene einer Bestandsgruppe wird der Titel der Bestandsgruppe und gegebenenfalls eine Erläuterung angezeigt.

Icon für Bestand Bestand

Auf Ebene des Bestands erscheinen im Detail folgende Informationen: Kurztitel, volle Bestandsbezeichnung, die Bestandssignatur, Biografie / Geschichte des Bestandsbildners, bei Institutionen ergänzt durch nähere Informationen zu den Vorläufer- bzw. Nachfolgeorganisationen. Darauf folgen die Bestandsgeschichte und unter Bestandsinhalt eine tabellarische Zusammenfassung der im Bestand vorkommenden Materialien, Themen und Personen.

Diese Metadaten bilden gleichzeitig die in der Beständeliste abgesuchten Informationen zu den Beständen des Archivs für Zeitgeschichte.

Unterhalb der Metadaten zum Bestand finden Sie verlinkte Einträge zu den ummittelbaren Untereinheiten des Bestands in der Tektonik.

Icon für Klasse Klasse

Auf Ebene der Klasse erscheint im Detail der Titel der Klasse, in Einzelfällen auch eine ausführlichere Beschreibung. Die Klassen sind in der Regel mit einer Notation (1., 1.1., 1.1.1. usw.) gekennzeichnet. Diese Notation dient der Orientierung innerhalb der systematischen Gliederung (Klassifikation) eines Bestands.

Unterhalb der Metadaten zur Klasse finden Sie verlinkte Einträge zu den ummittelbaren Untereinheiten der Klasse in der Tektonik.

Icon für Verzeichnungseinheit Dossier

Auf Ebene der Dossiers erscheinen die Detailinformationen zur bestellbaren Archivalie:

  • das Icon und die Bezeichnung der Archivalienart
  • Angaben zur Identifikation
    • die vollständige Bestellsignatur des Dossiers, bestehend aus der Signatur des Bestands und - getrennt durch einen Schrägstrich - die Nummer des Dossiers (z.B. NL Wilhelm Abegg / 45 oder IB Gotthardbund / 21.1.) sowie die Zitiersignatur für die korrekte Zitierung
    • Titel des Dossiers
    • Entstehungszeit: die Enstehungszeit der Dossiers
  • Inhaltsangaben
    • Inhalt / Beschreibung: Allfällige nähere Angaben oder Beschreibungen zum Inhalt der Dossiers
    • Physische Form: Die physische Überlieferungsform des Originals
    • Quellenspezifische Zusatzinformationen: Insbesondere bei audiovisuellen Quellen erscheinen allenfalls spezifische Zusatzangaben (z.B. Fotograf oder Künstler usw.)
  • Hinweise
    • Verweis: Ein allfälliger Verweis zu anderen relevanten Einheiten der Tektonik oder andere Hinweise
    • Publikation: Allfällige Hinweise zu Publikationen zu diesem Dossier
  • Zugangsinformationen
    • Benutzungsauflagen: Angaben zu Einsicht und Benutzungsbestimmungen dieses Dossiers
    • Reproduktion: Ein Link zu digitalen Kopien der Dokumente dieses Dossiers

Die Suche (linkes Frame)

Zur Recherche mittels Eingabe von Suchbegriffen und Suchparametern wählen Sie die Suche, wo Sie wahlweise nach Beständen oder Dossiers suchen können. Es erscheinen die jeweiligen Eingabemasken für die Suche nach Beständen oder Dossiers. Geben Sie die Suchparameter ein und starten Sie die Suche. Die sich ergebende Trefferliste können Sie dann nach verschiedenen Kriterien sortieren oder filtern.

Die Suche kann zunächst nach folgenden Parametern definiert werden:

  • Das Volltextfeld: Tippen Sie einen oder mehrere Suchterme ein (mindestens 3 Buchstaben oder Zahlen, Satzzeichen werden mit wenigen Ausnahmen herausgefiltert). Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
    • Die Suchterme werden standardmässig exakt gesucht: Sie müssen daher die Suchterme mit einem Stern (*) versehen, wenn auch Worterweiterungen gefunden werden sollen (sog. Trunkierung: *Atom* findet auch Euratom bzw. Atomforschung, Atomkraftwerk). Die Trunkierung ist auch unerlässlich für das Auffinden von Namen und Begriffen mit Bindestrichen (z.B. Bleser* für das Auffinden von Bleser-Bircher oder *jüdisch für christlich-jüdisch). Beachten Sie: Bei der Verwendung der Trunkierung kann die Trefferliste fallweise massiv anwachsen.
    • Wenn Sie einen Bindestrich (-) in der Volltextabfrage mitgeben, werden zur Sicherstellung eines adäquaten Suchergebnisses die verbundenen Suchterme aufgetrennt und dem Suchsystem trunkiert übergeben (bei einer Sucheingabe Ost-West-Konflikt wird also de facto nach *Ost* *West* *Konflikt* gesucht, damit auch Ost-Westkonflikt gefunden wird).
    • Alle eingegebenen Suchterme müssen im entsprechenden Eintrag vorkommen, damit dieser angezeigt wird.
    • Bool'sche Operatoren (AND, OR, NOT) werden nicht verarbeitet.
    • Es werden keine Stopwörter (z.B. "und") herausgefiltert.
  • Phrasensuche: Bei aktivierter Phrasensuche werden die eingegebenen Suchbegriffe exakt und genau in der Reihenfolge der Eingabe gesucht. Die Trunkierung (*) wird hierbei (auch bei eingegebenen Bindestrichen, s.o.) deaktiviert. Diese Suchtechnik empfiehlt sich insbesondere
    • bei der präzisen Suche nach Werktiteln: Die Phrasensuche nach "Gesellschaft Politik und Wirtschaft" findet dann den exakten Titel "Gedanken zu Gesellschaft, Politik und Wirtschaft", während andere Einträge mit den Termen "Politik", "Wirtschaft" und "Gesellschaft" in anderer Reihenfolge nicht mehr aufgeführt werden.
    • bei der präzisen Suche nach Personen: Die Phrasensuche nach "Muster Peter" blendet irreführende Treffer wie "Muster, Hans; Norm, Peter" aus. Suchen Sie aber in der Phrasensuche bitte neben "Muster Peter" auch nach "Peter Muster", weil in der Datenbank beide Varianten vorkommen können.
  • Einschränkung auf einen Bestand / Ausschluss eines Bestands: Schränken Sie die Suche über die Auswahlliste auf einen bestimmten Bestand ("in") ein oder schliessen Sie einen bestimmten Bestand aus der Suche aus ("nicht in"). Nur die in der Auswahlliste grün mit einem Stern (*) markierten Bestände enthalten öffentlich nachgewiesene Dossiereinträge, womit eine Einschränkung der Dossiersuche auf rot markierte Bestände ohne Stern zu keinen Treffern führen wird. Im Tooltip zu den Einträgen der Auswahlliste wird der volle Bestandsname angezeigt.
  • Einschränkung auf Archivalienart: Drop-Down-Auswahl zur Einschränkung der Suche auf einen Medientyp (Schriftgut, Filme, Fotos, Plakate, usw.)
  • Einschränkung auf eine bestimmte Entstehungszeit: Geben Sie ein Anfangs- und ein Endjahr ein. Für eine Einschränkung auf ein Jahr geben Sie bitte das betreffende Jahr sowohl im Anfangs- und Endjahr ein (z.B. 1950-1950). Beachten Sie bitte, dass undatierte Einträge bei einer Einschränkung auf eine Entstehungszeit zunächst angezeigt werden. Möchten Sie die undatierten Dossiers herausfiltern, wählen Sie "Undatierte auschliessen". In diesem Fall müssen die Zeitraumfelder ausgefüllt sein.

Nichts (oder zuwenig) gefunden?

Sie haben nichts oder zuwenig gefunden oder sind sich nicht sicher, ob Sie alle einschlägigen Dossiers gefunden haben? Möglicherweise helfen folgende Hinweise weiter:

  • Leeren Sie das Suchformular mit der Taste Zurücksetzen. Eventuell sind noch unerwünschte Suchparameter einer vorherigen Abfrage aktiv.
  • Falls Sie mehrere Suchterme mit Phrasensuche abgefragt hatten, deaktivieren Sie die Phrasensuche und versuchen Sie es nochmal.
  • Versuchen Sie es mit anderen Schreibweisen bzw. Trunkierung (z.B. Atom* *Atom oder *Atom*), damit Schreibvarianten (z.B. Greuel, Gräuel) bzw. durch einen Bindestrich getrennte Suchterme (z.B. Bleser-Bircher), Wortbeugungen (Meiers) und Worterweiterungen (Greueltaten) gefunden werden.
  • Versuchen Sie es mit weniger oder kürzeren Suchtermen (z.B. Waffen* statt Waffenhandel oder Waffen Handel)
  • Erweitern Sie Ihr Set an Suchbegriffen: Versuchen Sie es mit Synonymen, sachverwandten Suchtermen und insbesondere mit den Begriffen, Namen und Bezeichnungen, die aus der untersuchten Zeitepoche stammen (z.B. Droge* - Betäubungsmittel*, Atomkraft* - Kernkraft*, Autobahn* - Nationalstrasse*).
  • Versuchen Sie es in anderen Sprachen.
  • Deaktivieren Sie eine allfällige Einschränkung auf einen Bestand. Es ist möglich, dass die Dossiers des Bestands noch nicht öffentlich nachgewiesen sind (rot markierte Bestände in der Auswahlliste) bzw. dass sich einschlägige Dossiers in anderen Beständen befinden.
  • Erweitern oder deaktivieren Sie eine allenfalls eingegebene Zeiteinschränkung: Undatierte Dossiers werden bei einer Zeitraumeinschränkung zwar standardmässig eingeblendet, erfasst sind aber der Entstehungszeitraum einer Archivalie und nicht der in der Archivalie behandelte Zeitraum (z.B. Zeitzeugnis von a. Nationalrat Walther Bringolf: Die schweizerische Arbeiterbewegung 1919-1935 aus dem Blickwinkel meiner politischen Tätigkeit, Entstehungszeit: 23.6.1976)
  • Deaktivieren Sie eine allenfalls mitgegebene Einschränkung auf eine bestimmte Archivalienart. Sie können eine Trefferliste immer noch nach Archivalienart filtern bzw. sortieren. Vielleicht hat es keine Bilder/Grafiken zum Suchbegriff, aber andere illustrative Materialien wie Fotografien, Plakate oder Gegenstände.
  • Eine unergiebige Suche muss nicht bedeuten, dass sich keine einschlägigen Quellen im Archiv für Zeitgeschichte befinden. Kontaktieren Sie also bitte den Benutzungsdienst. Wir unternehmen ergänzende Recherchen und beraten Sie gerne.

Zuviel gefunden?

Sie haben über 1000 Treffer gefunden, so dass nicht alle angezeigt werden können? Möglicherweise helfen die folgenden Hinweise zur Einschränkung Ihres Suchergebnisses:

  • Schränken Sie Ihre Suche auf einen bestimmten Zeitraum ein und rufen Sie die Treffer epochenweise über mehrere Suchabfragen auf und filtern Sie allenfalls undatierte Treffer aus. In den Metadaten zu einer Archivalie ist deren Entstehungszeitraum und nicht der in der Archivalie behandelte Zeitraum erfasst (z.B. Zeitzeugnis von a. Nationalrat Walther Bringolf: Die schweizerische Arbeiterbewegung 1919-1935 aus dem Blickwinkel meiner politischen Tätigkeit, Entstehungszeit: 23.6.1976).
  • Schränken Sie Ihre Abfrage auf eine bestimmte Archivalienart ein. Womöglich möchten Sie sich zunächst auf Schriftgut konzentrieren und in einem weiteren Schritt andere Archivalienarten (Fotos usw. einbeziehen)
  • Schränken Sie Ihre Abfrage auf einen bestimmten Bestand ein oder schliessen Sie einen bestimmten Bestand mit zahlreichen Treffern aus der Abfrage aus.
  • Verzichten Sie auf die Trunkierung, um nur nach dem exakten Suchterm zu suchen (Atom statt Atom* *Atom oder *Atom*).
  • Versuchen Sie es mit präziseren und mehreren Suchtermen (z.B. Waffenhandel oder Waffen Handel statt Waffen*).
  • Aktivieren Sie die Phrasensuche. Diese sucht ihre Suchbegriffe in der exakten Reihenfolge. Die Trunkierung wird hierbei deaktiviert.
  • Kontaktieren Sie bitte den Benutzungsdienst. Wir unterstützen und beraten Sie gerne.

Trefferliste

Als Ergebnis der Suchanfrage erscheint die Liste der aufgefundenen Bestände oder Dossiers, standardmässig sortiert nach errechneter ("geschätzter") Relevanz. Die Trefferliste umfasst mehrere Spalten und stellt Ihnen verschiedene Werkzeuge zur Verfügung:

Werkzeuge

  • Aufruf ded Details (rechtes Frame): Klicken Sie auf den verlinkten Titel oder den Button Detail anzeigen , damit dieser im Fenster Detail angezeigt wird und Sie die Details analysieren können. Dossiers können Sie mit der Taste aus dem Detail in die Merkliste übertragen. Im Fenster Detail sind auch allfällige digitale Benutzerkopien (Reproduktionen) verlinkt, soweit keine rechtlichen Einschränkungen dem entgegenstehen.
  • Aufruf in der Gliederung: Klicken Sie auf den Button Im Baum lokalisieren , damit der Treffer in der Gliederung (unten) aufgerufen wird und Sie den Eintrag im Kontext seiner Entstehung und der Überlieferung analysieren können.
  • Sortierfunktionen: Sie können die Trefferliste zur Analyse nach diversen Kriterien sortieren (Archivalienart, Zugänglichkeit der digitalen Kopie, Bestellsignatur, Laufzeit, Benutzbarkeit).
  • Filterfunktionen: Sie können die Trefferliste filtern (Archivalienart, Zugänglichkeit der digitalen Kopie, Dossiersignatur).
  • Merkfunktion: Sie können einzelne Einträge mit der Taste Merkliste in die Merkliste übertragen.
  • Zurücksetzen: Leert das Suchformular von allen Suchparametern.
  • Drucken: Bereitet die Trefferliste für den Ausdruck auf. Achtung! Bei zahlreichen Treffern kann ein solcher Ausdruck enorme Mengen Papier verschlingen. Zur Vorbereitung des Archivbesuchs wird die Erstellung einer Merkliste empfohlen.

Der Aufbau der Trefferliste

Die Trefferliste umfasst mehrere Spalten, die teilweise nach bestimmten Kriterien sortiert werden können. Standardmässig wird die Liste nach errechneter (geschätzter) Relevanz sortiert.

  • Bestellssignatur / Titel / Snippet (1): Bestellsignatur und Titel des Dossiers sowie Auszug aus dem Metadatensatz (Snippet), wo die Suchterme gefunden wurden. Mit Klick auf den Titel wird der Treffer im Fenster Detail aufgerufen. Die Sortierung der Spalte folgt der Bestellsignatur.
  • Zeitraum (2): Entstehungszeit des Dossiers / Bestands. Die Trefferliste kann nach Zeitraum sortiert werden. Ausschlaggebend ist bei der Aufwärtssortierung das Anfangsjahr, bei der Abwärtssortierung das Endjahr der Entstehungszeit.
  • Art der Archivalie (3): Angabe des Medientyps des Dossiers. Sie können in dieser Spalte die Suchergebnisse nach einer Archivalienart filtern und / oder sortieren.
  • Benutzbarkeit (4): Das abgebildete Ampelsymbol gibt allfällige Benutzungsauflagen wieder.
    • Die Einsicht in diese Bestelleinheit ist mit keinen besonderen Auflagen verbunden.
    • Die Einsicht in diese Bestelleinheit unterliegt keinen besonderen Auflagen. Bei der Benutzung / Publikation dieser Bestelleinheit gelten jedoch spezielle konservatorische / rechtliche Bestimmungen.
    • Die Einsicht in diese Bestelleinheit ist gesuchspflichtig. Bitte wenden Sie sich an den Benutzungsdienst.
  • Digitale Kopie (5): Wird in der Spalte ein Icon (6) angezeigt, heisst dies: Das Dossier wurde digitalisiert, womit eine digitale Benutzerkopie vorhanden ist, die je nach Zugänglichkeit im Detail verlinkt ist. Es gibt drei Stufen der Zugänglichkeit, die durch die Icons dargestellt werden:
    • Die Reproduktion ist in AfZ Online Archives einsehbar. Sie finden den Link im Detail unter der Rubrik Link zur Reproduktion.
    • Die Reproduktion ist aus rechtlichen Gründen nur an den Arbeitsstationen im Lesesaal des AfZ einsehbar. Nur dort findet sich im Detail unter der Rubrik Link zur Reproduktion ein Link zur Reproduktion.
    • Die Reproduktion ist aus rechtlichen Gründen nur auf Bestellung einsehbar. Wenden Sie sich hierzu an den Benutzungsdienst.

Merkliste

Die Merkliste enthält die Aufstellung jener Dossiers, welche Sie aus der Trefferliste oder aus dem Detail mit dem Button Merkliste aufgenommen haben.

Sie können diese Liste jederzeit mit der Menutaste Merkliste ansehen, aufrufen und bearbeiten. So können sie einzelne der aufgenommenen Dossiers mit dem Button Merkliste wieder löschen oder die ganze Merkliste mit dem Befehl Merkliste löschen wieder leeren.

Ihre persönliche Merkliste wird dem Archiv für Zeitgeschichte nicht übermittelt.

Drucken Sie deshalb die Merkliste mit dem Befehl Druckansicht (PDF) aus. So haben Sie ein persönliches Rechercheergebnis zur Hand, das Ihnen zur Vorbereitung Ihres Besuchs im Archiv für Zeitgeschichte und nach entsprechender Beratung durch den Benutzungsdienst als Grundlage für Bestellungen dienen kann.

Top