Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Eduard Fueter

Zitierung

AfZ: NL Eduard Fueter

Kurztitel

Fueter, Eduard

Bestandsname

Einzelbestand
Dr. phil. Eduard Fueter
(1908-1970)

Entstehungszeit

 

Umfang

0.40

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Fueter, Eduard

Geschichte / Biografie

Fueter, Eduard
16.5.1908-19.3.1970
Dr. phil., Historiker, Redaktor

Sohn des 1928 verstorbenen Historikers und NZZ-Redaktors Prof. Dr. Eduard Fueter; Besuch der Schulen in Zollikon und Zürich; Studium der Mathematik, Physik, Philosophie, deutschen Literatur und der Welt- und Schweizergeschichte in Hamburg, München, Genf, Paris, London und Zürich; Dissertation zur "Geschichte der exakten Wissenschaften in der schweizerischen Aufklärung (1680-1780)", Universität Zürich 1941; 1930 Mitbegründer der "Neuen Front"; 1936-1970 Chefredaktor der "Schweizerischen Hochschulzeitung"; 1940-1946 Leiter der "Zentralstelle für Hochschulwesen" in Zürich und gleichzeitig (1940-1947) Sekretär der "Vereinigung schweizerischer Hochschuldozenten"; Mitbegründer und 1944-1947 erster Direktor des "Schweizerischen Instituts für Auslandforschung"; Gründungsmitglied der Stiftung "Pro Helvetia"; nach 1958 schweizerischer Delegierter in der Abteilung für Forschung und Wissenschaft der OECD; ab 1966 Lehrauftrag für internationale Forschungsorganisationen, Forschungsförderung und Forschungspotentiale an der ETH Zürich.

Bestandsübernahme

1989, 2002

Bestandsgeschichte

Der wissenschaftliche und publizistische Nachlass, von dem ein ausführliches Verzeichnis vorliegt, befindet sich in den Wissenschaftshistorischen Sammlungen der ETH-Bibliothek. 1989 hat die ETH-Bibliothek dem AfZ Materialien vorwiegend politischer Art aus dem Nachlass übergeben.

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieNekrolog
TätigkeitPolitische Tätigkeit ("Neue Front", "Jöhr-Kreis"); Mitwirkung in Organisationen der Geistigen Landesverteidigung ("Arbeitsgemeinschaft für demokratische Erziehung", "Forum Helveticum", "Neue Helvetische Gesellschaft", "Pro Helvetia"); berufliche Tätigkeit ("Schweizerische Hochschulzeitung" SHZ) Manuskripte Diverse TS
ManuskripteDiverse TS
KorrespondenzVor allem zur Tätigkeit als Redaktor der SHZ
SachdossiersBildungspolitik allgemein, Hochschulwesen (Organisationen, Verbände, Vereinigungen, einzelne Hochschulen u. a.); Geistige Landesverteidigung, antikommunistische Organisationen (u. a. "Schweizerisches Ost-Institut", Bern); Flüchtlingspolitik (u. a. Zeitschrift des Flüchtlingslagers Schönengrund, 1942/1943); Hilfswerke (u. a. "Schweizerische Hilfsaktion für kriegsnotleidende Studenten" 1944/1945, "Dem russischen Kind. Aktion zu Gunsten kriegsgeschädigter Kinder in der Sowjetunion" 1947); aussenpolitische Institutionen und Vereinigungen (u. a. "Commission nationale Suisse pour l'UNESCO", "Europa-Union"); kulturelle Vereinigungen und Projekte (u. a. "Schweizerischer Filmbund" 1939); verschiedene in- und ausländische Organisationen und Vereinigungen

Bewertung/Kassation

 

Ordnung/Klassifikation

 

Zugang

Benutzbarkeit

Gesuchspflichtig

Sprache(n)

Deutsch

Findmittel

2000

Findmittel online

Nein

Sachverwandte Unterlagen

Verwandtes Material

Wissenschaftshistorischen Sammlungen der ETH-Bibliothek Zürich: Nachlass Eduard Fueter

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Werner Hagmann

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel