Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Erich A Hausmann

Zitierung

AfZ: NL Erich A Hausmann

Kurztitel

Hausmann, Erich A.

Bestandsname

Nachlass
Erich A. Hausmann
(1915-2008)

Entstehungszeit

1915 - 2000

Umfang

0.60

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Hausmann, Erich A.

Geschichte / Biografie

Hausmann, Erich A.
20.10.1915-4.11.2008
Gymnasiallehrer

Geb. in Basel; Sohn des deutschen, nach Basel berufenen jüdischen Religionslehrers und Zoologen Dr. phil. Leopold Hausmann (1871-1934) und der Rosa Hausmann (geb. 1880), geb. Grass; Einbürgerung der Familie in Basel am 18.12.1919. 1938 Mittelschullehrerdiplom an der Universität Basel in Geschichte, lateinischer Philologie und Französisch; Besuch des Lehrerseminars des Kantons Baselstadt, Abschlussprüfung 1939. Mitarbeit in jüdischen Organisationen, u.a. "Aguda - Gruppe" Basel; 1936 Mitbegründer der "Aguda-Sektion Mülhausen". 1938 Leitung des Erholungslagers für jüdische Kinder aus Deutschland in Allschwil; Gründung und Präsidium des Verbandes der Jüdischen Jugend Basel (VJJB). Nov. 1938 Aufnahme von Kindern verfolgter Juden aus Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Hilfswerk für Emigrantenkinder (SHEK). Ab Jan. 1939 Betreuung und Erziehung von ca. 50 Kindern, die zunächst im Heim "Aufgent" in Buus bei Rheinfelden untergebracht waren und nach Kriegsausbruch in Langenbruck eine Bleibe fanden. 1939-1945 abwechselnd Militärdienst und Lagerleitung in Langenbruck. Nach 1945 Verwehrung der Ausübung des Lehrerberufs in Basel, da Hausmann die strengen Sabbatregeln befolgen wollte; Annahme diverser Stellen in Frankreich im Dienst des Oeuvre de Secours aux Enfants (O.S.E.), u.a. 1947 Leitung des Heims "Fontenay-aux-Roses" bei Paris, 1947-1957 Leitung des Heims "Taverny", 1957-1960 Leitung der Ecole Normale Juive in Paris; 1960 Berufung nach Zürich an die Jüdische Schule (JSZ). Mitarbeit in der Israelitischen Religionsgesellschaft Zürich (IRG / IRGZ); 1962-1985 Delegierter der IRG beim SIG; 1973-1992 Präsident des Verbandes Jüdischer Lehrer und Kantoren der Schweiz (VJLKS); Vortragstätigkeit und diverse Publikationen. Verheiratet mit Lilli [Lilly] Louise Dzialoszynski aus Leipzig; Kinder Rachel Deborah, Mirjam Margalith, Jehuda Tobia, Elisabeth, Tirza und David. Gest. in Jerusalem.

Bestandsübernahme

1995, 1996, 1998, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2007, 2010

Bestandsgeschichte

Der Bestand dokumentiert das Engagement des Pädagogen und Erziehers Erich A. Hausmann für die jüdischen Flüchtlingskinder und Jugendlichen während und nach dem Zweiten Weltkrieg.
Daneben finden sich Dokumente zu seiner Arbeit als Präsident des Vereins Jüdischer Lehrer und Kantoren der Schweiz (VJLKS), an dessen Spitze er sich für die Förderung und Entwicklung der jüdischen Erziehung in der Schweiz einsetzte.
In seiner Position als Lehrer an der Jüdischen Schule Zürich (JSZ) brachte er weltliche Bildung und streng religiösen Hintergrund und Philosophie zusammen.
In autobiografischen Publikationen hat der Hobby-Historiker bereits den Grossteil des Materials ausgewertet und sein Leben eindrücklich beschrieben.
Weiteres schriftliches und audiovisuelles Dokumente betr. seine Tätigkeit als Dozent für historische Themen befinden sich im Besitz der Tochter Elisabeth Efraim Zaika, Zürich. Diese sollen nach der Aufarbeitung durch Frau Zaika in einer Nachlieferung dem AfZ zur Verfügung gestellt werden.

Literatur

Hausmann, Erich A.: Hinéni. Erinnerungen eines jüdischen Pädagogen. Ein Bericht aus bewegter Zeit, Basel: Morascha, 1996
Hausmann, Erich A.: Ährenlese. Ausgewählte Aufsätze und ein Vortrag, Zürich: Jüdischer Schulverein, 1999
Hausmann, Erich A.: J'aurais pu choisir les accents circonflexes!
Souvenirs d'un pédagogue juif, 1947-1960. Extrait du livre Hinéni, Paris: Editions FSJU - Hamoré, 2007

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieAusweise, Zeugnisse, Familiengeschichte
TätigkeitSchweizer Hilfswerk für Emigrantenkinder (SHEK), Verband Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen (VSJF), Oeuvre de Secours aux Enfants (O.S.E.), Jüdisches Lehrerseminar Basel, Jüdische Schule Zürich (JSZ)
MitgliedschaftAgudat Israel, Verband der Jüdischen Jugend Basels (VJJB), Jeschurun, Israelitische Religionsgesellschaft Zürich (IRGZ), Verband Jüdischer Lehrer und Kantoren in der Schweiz (VJLKS)
BilddokumenteLehrtätigkeit von Erich A. Hausmann; Kinderheime Aufgent, Taverny und Fontenay-aux-Roses; Agudat Israel
TondokumenteInterview mit David Frankfurter in der JSZ

Bewertung/Kassation

Keine Kassationen

Ordnung/Klassifikation

 

Zugang

Benutzbarkeit

Teilweise Gesuchspflichtig

Sprache(n)

deutsch, französisch

Findmittel

1998, 2001, 2008, 2010

Findmittel online

Ja

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Anne Frenkel

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel

 

Untereinheiten

1.: Materialien zur Biografie
2.: Korrespondenz
3.: Heim- und Lagerleitertätigkeit
4.: Jugendverbandsarbeit
5.: Flüchtlingshilfe
6.: Jüdisches Lehrerseminar Basel
7.: Lehrtätigkeit
8.: Präsidentschaft des Verbands jüdischer Lehrer und Kantoren der Schweiz (VJLKS)
9.: Publikationen, Vorträge