Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Max Hirsch

Zitierung

AfZ: NL Max Hirsch

Kurztitel

Hirsch, Max

Bestandsname

Nachlass
Max Hirsch
(1899-1981)

Entstehungszeit

1938 - 2005

Umfang

0.10

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Hirsch, Max

Geschichte / Biografie

Hirsch, Max
29.3.1899-1981
Unternehmer und Flüchtlingshelfer

Geb. in Burg Bernheim (D), isr., als ältester Sohn von Heinrich Hirsch und Rosa, geb. Jochensberger; 1936 Heirat mit Hermine Dreifuss aus Kreuzlingen, 1937 Geburt der Tochter Ruth, 1940 Geburt des Sohnes Roger-Henri; 1912 Übersiedlung nach Bad Windsheim, dort Besuch des Gymnasiums mit Abiturabschluss 1917; anschliessend Militärdienst bis Kriegsende; danach Lehre als Eisenhändler in Stuttgart; ab ca. 1933 Organisation von Affidavits für Familie und Verwandte, um deren Ausreise nach Übersee zu gewährleisten; 1936 illegale Einreise nach Kreuzlingen (über Konstanz); ca. 1936/1937 Gründung der Rheintalischen Metallwarenfabrik mit Sitz in Schaan (Liechtenstein); um 1940 Übersiedlung nach La Chaux-de-Fonds, dort trotz fehlenden Französischkenntnissen Aufbau der IMETA SA; 1949 Einbürgerung der Familie im Kanton Neuenburg. Gest. 1981 in Flims (GR), beerdigt in La Chaux-de-Fonds.

Bestandsübernahme

2005

Bestandsgeschichte

Der Nachlass wurde dem Archiv für Zeitgeschichte 2005 von Ruth Dreyfuss-Hirsch, der Tochter des Bestandsbildners, als Schenkung überlassen.

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieLebenslauf, verfasst von der Tochter
KorrespondenzBriefe von Insassen in französischen Internierungslagern; aus Deutschland und den Niederlanden betr. Fluchthilfe; Organisation von Flüchtlingshilfe

Bewertung/Kassation

 

Ordnung/Klassifikation

 

Zugang

Benutzbarkeit

Frei

Sprache(n)

deutsch, französisch, englisch

Findmittel

2016

Findmittel online

Ja

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Marco Humbel; Rebekka Nordmann

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel

 

Untereinheiten

1.: Biografie
2.: Korrespondenz