Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Carlo Jagmetti

Zitierung

AfZ: NL Carlo Jagmetti

Kurztitel

Jagmetti, Carlo

Bestandsname

Vorlass
Dr. iur. Carlo Jagmetti
(geb. 1932)

Entstehungszeit

1958 - 2017

Umfang

5.50

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Jagmetti, Carlo

Geschichte / Biografie

Jagmetti, Carlo
Geb. 14.7.1932
Dr. iur., Botschafter

Geb. in Zürich (amtliche Vornamen: Carlo Siro Franco), reformiert, von Mairengo TI und Zürich; Sohn des Riccardo Jagmetti, Generaldirektors der Schweizerischen Rentenanstalt, und der Esther Jagmetti geb. Hürlimann; Geschwister: Riccardo (Rechtsprofessor und Ständerat), Marco Jagmetti (Rechtsanwalt) und Antoinette Habich-Jagmetti; 1964 Heirat mit Erica Honold. Primarschule und kantonales Literaturgymnasium in Zürich; 1951-1958 Jus-Studium in Zürich, Genf und Paris, 1958 Doktorat an der Universität Zürich. 1958-1961 Tätigkeit am Zürcher Bezirksgericht und in einer Anwaltspraxis; 1961 zürcherisches Anwaltspatent. 1962 Eintritt ins Eidgenössische Politische Departement; 1963 Attaché an der Botschaft in Rom; 1964-1969 in der Politischen Direktion des EPD in Bern; 1969-1973 Botschaftssekretär in London, dazwischen 1972 dreimonatige Vertretung als Geschäftsträger in Saigon (Südvietnam); 1973-1976 stellvertretender Delegationschef bei EFTA und GATT in Genf; 1976-1980 Delegationschef bei EFTA und GATT sowie bei der ECE (UNO-Wirtschaftskommission für Europa) und der UNCTAD in Genf; 1980-1982 Botschafter in Südkorea; 1982-1987 Chef der schweizerischen Mission bei der Europäischen Gemeinschaft EG in Brüssel; 1987-1993 Botschafter in Frankreich; 1993-1997 Botschafter in den USA; 1997 vorzeitiger Rücktritt kurz vor der Pensionierung infolge einer Indiskretion im Zusammenhang mit dem Konflikt um die nachrichtenlosen Vermögen. Oberstleutnant im Generalstab.

Bestandsübernahme

2001, 2015, 2016, 2018

Bestandsgeschichte

Der Bestand wurde vom Bestandsbildner zwischen 2015 und 2018 sukzessive übergeben. Einzelne Aufsätze und Referate erhielt das Archiv für Zeitgeschichte bereits 2001 im Zusammenhang mit Jagmettis Zeitzeugenkolloquium im Rahmen des Freundes- und Förderkreises des AfZ. Reine Privatkorrespondenz ohne Bezug zur diplomatischen Tätigkeit ist beim Bestandsbildner verblieben.

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieLebenslauf, Dissertation, Zeitzeugenkolloquium FFAfZ, Pressespiegel
MitgliedschaftAktion Aktivdienst, Arbeitskreis Gelebte Geschichte (AGG), "Storchenclub" Zürich u.a.
TätigkeitAllgemeines zum diplomatischen Dienst (u.a. Botschafterkonferenzen); Botschaftssekretär (London) und Vertretung als Geschäftsträger (Saigon, Südvietnam); stellvertretender Delegationschef und Delegationschef bei internationalen Wirtschaftsorganisationen in Genf (EFTA, GATT, ECE und UNCTAD); Chef der Mission der Schweiz bei der Europäischen Gemeinschaft (Brüssel); Botschafter (Seoul, Paris, Washington), insbes. Akten betr. Auseinandersetzung um nachrichtenlose Vermögen
Korrespondenzv.a. im Zusammenhang mit seiner diplomatischen Tätigkeit, insbesondere betr. seines vorzeitigen Abgangs sowie betr. der Monographie "Alte Schatten - Neue Schatten"
Vorträge, Referatev.a. im Zusammenhang mit der diplomatischen Tätigkeit und nach der Pensionierung
PublikationenBeiträge in verschiedenen Medien im In- und Ausland, v.a. im Zusammenhang mit der diplomatischen Tätigkeit; Monographie "Alte Schatten - Neue Schatten. Zeitzeuge in den USA 1995-1997"
BilddokumenteFotos v.a. betr. diplomatische Tätigkeit (Anlässe, Empfänge etc.)

Bewertung/Kassation

Kassiert wurde vor allem dokumentarisches Material, insbesondere Schweizer Zeitungsartikel ohne ersichtlichen Bezug zum Bestandesbildner sowie ausländische Pressebeiträge ohne Schweizbezug, z.B. innerhalb der Dokumentation zu den nachrichtenlosen Vermögen. Von den zahlreichen im Laufe der diplomatischen Karriere verliehenen Ehrenplaketten wurde nur stellvertretend eine kleine Auswahl von mit einer persönlichen Widmung versehenen Exemplaren übernommen.

Ordnung/Klassifikation

Die Erschliessung orientiert sich an der vom Bestandsbildner vorgenommenen Vorordnung entlang der einzelnen Stationen im diplomatischen Dienst. Der bereits 2001 übernommene kleine Einzelbestand wurde aufgelöst und - sofern es sich dabei nicht um Doubletten handelte - in den Vorlass integriert.
Wenn nicht anders vermerkt, orientiert sich die Reihenfolge der aufgeführten Personen immer an der Anordnung auf dem Bild von links nach rechts.

Zugang

Benutzbarkeit

Teilweise Gesuchspflichtig

Sprache(n)

Deutsch, Englisch, Französisch

Findmittel

2001, 2002, 2018

Findmittel online

Ja

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Simone Koller, Markus Schüpbach

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel

 

Untereinheiten

1.: Biografie
2.: Diplomatischer Dienst
3.: Korrespondenz nach Rücktritt
4.: Vorträge und Publikationen