Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Nelly Wermus-Kaegi

Zitierung

AfZ: NL Nelly Wermus-Kaegi

Kurztitel

Wermus-Kaegi, Nelly

Bestandsname

Einzelbestand
Nelly Wermus-Kaegi
(1920-1999)

Entstehungszeit

1941 - 1997

Umfang

0.01

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Wermus-Kaegi, Nelly

Geschichte / Biografie

Wermus-Kaegi, Nelly
21.9.1920-20.9.1999
Kinderpflegerin

Geb. in Vallorbe; Besuch der Schulen in Winterthur; 1938/39 Kinderpflegerinnenschule in Genf; diverse Anstellungen als Kinderpflegerin in Privathaushalten. 1941 nach einem Vortrag von Rodolfo Olgiati in Winterthur Eintritt in das von Pierre Ceresole gegründete "Schweizerische Hilfswerk für kriegsgeschädigte Kinder", welches später unter der Leitung des SRK stand; Arbeit in verschiedenen französischen Lagern, u. a. in Rivesaltes an der spanisch-französischen Grenze, wo katastrophale Bedingungen herrschten. 1942/43 nach krankheitsbedingtem Unterbruch erneute Arbeit in Genf bei der "Kinderhilfe". 1946 Heirat mit Henri Wermus (s. Einzelbestand Henri Wermus); dadurch Verlust der schweizerischen Staatszugehörigkeit, die sie erst 1953 nach der Gesetzesrevision zurückerlangte.

Bestandsübernahme

1997, 2005

Bestandsgeschichte

 

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieGesprächsnotizen (AfZ)
TätigkeitAnerkennungsschreiben (belgisches "Rotes Kreuz" und "Schweizerisches Hilfswerk für kriegsgeschädigte Kinder"), Augenzeugenbericht von Rivesaltes / Banyuls

Bewertung/Kassation

 

Ordnung/Klassifikation

 

Zugang

Benutzbarkeit

Frei

Sprache(n)

 

Findmittel

Findmittel des AfZ: 1997, 2005

Findmittel online

Ja

Untereinheiten

: 1. Mitarbeit beim Schweizerischen Hilfswerk für kriegsgeschädigte Kinder (Cartel)