Merkliste anzeigen Detail
Schriftgut

Identifikation

Bestellsignatur

NL Max Iklé / 6.9.

Zitiersignatur

AfZ: NL Max Iklé / 6.9.

Titel

Referate und Artikel zur Geld- und Finanzpolitik 1985 bis 1989

Entstehungszeit

1985 - 1989

Zugangsbestimmungen

Benutzungsauflagen

Die Einsicht in diese Bestelleinheit ist mit keinen besonderen Auflagen verbunden. Die Publikation muss durch das AfZ bewilligt werden und ist gegebenenfalls kostenpflichtig. Mail: afz@history.gess.ethz.ch

Schriftgut

Inhalt

Enthält:
- Korrespondenz zu einem (nicht vorliegenden) Artikel von Max Iklé: (Eine finanzpolitische Absurdität. Zum Rekordaufwand der Milchrechnung des Bundes), 22. und 24.4.1985, mit Hans Weber-Henning
- Der neue "Zehnliber" und die Bundeskasse, TS vom (6.5.1985), 4 S. + Korrespondenz
- Sechs Milliarden Franken für die "Bahn 2000", wer kann das bezahlen? TS vom (25.6.1985), 6 S. + Korrespondenz
- Nachdenkliches zum UNO-Beitritt, TS vom (28.2.1986), 5 S. + Korrespondenz
Das prekäre Gleichgewicht im Bundeshaushalt; Grund zu allzu grossem Pessimismus allerdings nicht vorhanden, in: Zürichsee-Zeitung vom 11.12.1985, Nr. 288, S. 27
- Ungenaue schweizerische Zahlungsbilanzstatistik; beeinträchtigte Aussagekraft, in: NZZ vom 21.1.1986, Nr. 16, S. 17 + Rezeption in Basler Zeitung vom 22.1.1986: "Max Iklé kritisiert Zahlungsbilanz"
- Gedanken zum Dollarproblem, TS (1986), 14 S.
- Der Börsenkrach und seine wirtschaftlichen Konsequenzen, TS (1987), 4 S.
- Das Dollarproblem, TS (1987), 5 S.; Versandliste, Korrespondenz
- Sovietunion und Amerika pleite? TS (t.p.q. 1987), 5 S.
- Die Bundesfinanzen - Ein Finanzwunder? Hektographie (1988), 21 S.; diverse Zeitungsausschnitte
- Wieso klingelt die Bundeskasse? TS vom (17.10.1989), 6 S. + Korrespondenz mit der Redaktion der "Bilanz"

Physische Form

Papierdokument(e)