Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Hans Wili

Zitierung

AfZ: NL Hans Wili

Kurztitel

Wili, Hans

Bestandsname

Nachlass
Dr. phil. Hans Wili
(1918-2009)

Entstehungszeit

1945 - 1999

Umfang

1.10

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Wili, Hans

Geschichte / Biografie

Wili, Hans
28.7.1918 - 5.6.2009
Dr. phil.I, Redaktor

Geb. in Hitzkirch LU, Bürger von Hitzkirch und Altwis LU; 1931-1939 Gymnasium in Beromünster und Einsiedeln; ab 1939 Studium der Germanistik und Geschichte in Zürich und Freiburg i. Ue., 1945 Promotion. 1945/46 Redaktor der unabhängigen Wochenzeitung "Der Weg"; 1946/47 freier Journalist; 1947/48 Redaktor "Luzerner Landbote", 1947-1949 Betreuung "Aufgebot der Jungen" (Beilage zum "Aufgebot"); 1948-1950 Redaktor bei der "Schweizerischen Politischen Korrespondenz". 1950-1959 Inlandredaktor der "Ostschweiz", St.Gallen. 1959-1972 Bundesstadtredaktor für die "Ostschweiz" und die "Freiburger Nachrichten", Bundeshaus-Mitarbeiter für das "Vaterland"; 1966-1973 nebenamtlich Presseschau-Redaktor von Radio Bern. 1973/74 Pressechef des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements unter Bundesrat Kurt Furgler; 1975-1977 Pressechef des "Verbandes der Schweizerischen Lebensversicherungsgesellschaften". 1977-1983 Bundeshausredaktor für "Vaterland", "Ostschweiz" und "Freiburger Nachrichten"; nebenamtliche Beratungstätigkeit für den "Schweizerischen Versicherungsverband". 1955 Präsident des Ostschweizerischen Presseverbandes; 1957-1959 Mitglied des Grossen Rates des Kantons St.Gallen; 1963 Gründung und anfänglich auch Leitung des Journalistischen Seminars der Universität Freiburg i. Ue. 1982 Mitinitiant der "Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft" als Vereinigung innerhalb der "Christlichdemokratischen Volkspartei der Schweiz". Gest. in Köniz.

Bestandsübernahme

1999, 2002

Bestandsgeschichte

 

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieLebenslauf
Tätigkeit"Aufgebot der Jungen" 1947-1949; "Der Weg" 1945/46; Radio-Presseschau 1966-1973; Reden für die Bundesräte Kurt Furgler und Hans Hürlimann 1973-1980; Expertenkommission für die Überprüfung des zivilrechtlichen Schutzes der Persönlichkeit 1970-1972; "Arbeitsgemeinschaft Wirtschaft und Gesellschaft" (AWG) 1980-1982 Personendossiers Georg Bruderer (1978 als EMD-Beamter wegen "sicherheitspolitischem Risiko" suspendiert)
Sachdossiers"Die Erschiessung des Landesverräters Ernst S." Dokumentarfilm von Richard Dindo und Niklaus Meienberg (Verweigerung einer Qualitätsprämie durch den Bund) 1975-1978; Rwanda-Reise 1970

Bewertung/Kassation

 

Ordnung/Klassifikation

 

Zugang

Benutzbarkeit

Gesuchspflichtig

Sprache(n)

 

Findmittel

Findmittel des AfZ: 2006

Findmittel online

Nein