Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Avner W Less

Zitierung

AfZ: NL Avner W Less

Kurztitel

Less, Avner W.

Bestandsname

Nachlass
Avner W. Less
(1916-1987)

Entstehungszeit

ca. 1902 - 2007

Umfang

4,00

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Less, Avner W.

Geschichte / Biografie

Less, Avner W.
18.12.1916-7.1.1987
Polizeihauptmann
Geb. in Berlin als Werner Less (nannte sich nach Emigration nach Palästina Avner W.), israelitisch, von Deutschland (später staatenlos, ab 1948 israelischer Staatsangehöriger); Sohn des Jakob Julius Less (geb. 7.12.1885, gest. in Auschwitz nach Deportation am 12.1.1943) und der Helene Less geb. Lewy (auch Levy) (11.9.1887-5.5.1933); Geschwister: Karl Heinz (geb. 7.6.1914, 1938 nach Palästina emigriert), Lieselotte (auch Liselotte, geb. 8.12.1915, 1938 nach Palästina emigriert); 1936 zweite Eheschliessung des Vaters mit Betty Thine Kamm (geb. 10.2.1893, gest. in Auschwitz nach Deportation am 12.1.1943). 1936 Heirat von Avner W. Less mit Vera Gonsiorowski (2.6.1912-26.8.1980) aus Hamburg, die wie er nach Frankreich geflohen war; aus dieser Ehe gingen die Kinder Dorit Rahel (geb. 17.2.1940) und Alon (geb. 14.9.1949) hervor. Besuch der Höheren Waldschule Charlottenburg (Berlin); 1933 Emigration nach Frankreich und Fortsetzung einer landwirtschaftlichen Ausbildung; 1938 Auswanderung nach Palästina; während der ersten Jahre Arbeit auf Orangenplantagen; 1941-1948 Polizist bei der Mandatspolizei in Haifa und Preiskontrolleur für den dortigen Distrikt; nach der Staatsgründung 1948 Eintritt in den israelischen Staatsdienst, zunächst als Leiter der Import-Export- Sektion im Handels- und Industrieministerium, dann als Vizedirektor der Rechtsabteilung für die Preiskontrolle im Distrikt Haifa; seit 1951 Polizeioffizier in der Abteilung Wirtschaftsverbrechen; gleichzeitig 1954-1968 Auslandsdienst als Attaché und Konsul in New York und Paris sowie als permanenter Vertreter Israels an den Jahreskonferenzen der UNO-Rauschgift-Kommission in Genf und als Liaison-Officer zur INTERPOL; 1960/61 als Polizeihauptmann in Jerusalem Leiter des Verhörs von Adolf Eichmann. Nach dem Prozess war Less ein vielbefragter Zeitzeuge und Sachverständiger zu Eichmann als Person und Täter. Seit 1968 ständiger Wohnsitz in der Schweiz; bis 1971 Mitarbeit bei der "Banque de Crédit International Genève"; 1972-1975 zuständig für interne Sicherheits- und Personalangelegenheiten bei der "Bank Robinson AG" in Basel, ab 1974 Verwaltungsratssekretär; 1976-1979 Mitarbeiter der "Gesellschaft für Bankrevisionen", Basel; ab 1979 interner Kontrolleur der "Neutra Treuhand AG", Zürich; Gest. in Zürich.

Bestandsübernahme

1987, 2010, 2012, 2017

Bestandsgeschichte

Der Nachlass enthält in erster Linie Materialien zum Eichmann-Prozess und der polizeilichen Voruntersuchung in Israel 1960-1961, die Less seit seiner Mitwirkung an der Voruntersuchung bis an sein Lebensende stark beschäftigt hat. Neben den gedruckten Verhörprotokollen beinhaltet die Sammlung auch digitalisierte Ton-Mitschnitte des Verhörs sowie Interviews mit Avner W. Less. Die enge Zusammenarbeit u. a. mit dem Publizisten Jochen von Lang und eigene Publikationen zu Eichmann sind überliefert. Die umfangreiche Dokumentation zur Rezeption des Eichmann-Prozesses ergänzt den Bestand genauso wie die Tonbandtranskriptionen des Interviews des Journalisten Wilhelm Sassen mit Adolf Eichmann im Jahre 1956 aus dem Bundesarchiv Koblenz. Die Mehrheit der digitalisierten Tonbandmitschnitte des Verhörs von Adolf Eichmann stammt aus dem israelischen Staatsarchiv in Jerusalem und wurde dem Archiv für Zeitgeschichte 2010 übergeben. Der Hauptteil des Nachlasses konnte bereits unmittelbar nach dem Tod von Avner W. Less 1987 gesichert werden. 2012 und 2017 übergab Alon Less (Sohn von Avner W. Less) dem Archiv für Zeitgeschichte weitere Unterlagen zur Tätigkeit im Büro 06, zur Biografie und Familiengeschichte sowie die umfangreiche Privatkorrespondenz von Vera Less.

Literatur

Stangneth, Bettina: Eichmann vor Jerusalem. Das unbehelligte Leben eines Massenmörders, Zürich: Arche, 2011
Stangneth, Bettina: Avner Werner Less. Lüge! Alles Lüge! Aufzeichnungen des Eichmann-Verhörers, Zürich: Arche, 2012

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieCurriculum vitae, Unterlagen zu Memoiren, Familiengeschichte, Presseartikel, audiovisuelle Dokumente
TätigkeitEichmann-Prozess (Voruntersuchung: Gutachten, Einvernahmen, Dokumentensammlung, Verhörprotokolle inkl. Tonbänder; Hauptverhandlung: Sitzungsprotokolle; Berufungsverhandlungen; Akten des "Büros 06"; persönliche Typoskripte und Notizen von Avner W. Less)
Publikationu.a. "Schuldig. Das Urteil gegen Adolf Eichmann", Frankfurt a.M.: Athenäum, 1987
Manuskripte"Eichmann in Jerusalem", TS; Artikel im "Stern", TS; Vortragsunterlagen
Korrespondenzu.a. Verlage und Zeitungen, Robert Kempner, General Julius Klein, Jochen von Lang, Samuel Scheps; persönliche Korrespondenz von Vera Less
Personendossiersu.a. Ephraim Elrom Hofstetter, David Irving, Herbert Kappler, Rezso Kasztner, Robert Kempner, Josef Mengele, Robert Servatius, Kurt Waldheim, Albert Weinberg, Elie Wiesel
SachdossiersEichmann-Prozess (Publikationen, Artikel, Fernseh- und Radioproduktionen, Rezeption); Materialien zur Biografie von Adolf Eichmann (u.a. Presseartikel, Kopie der SS-Personalakte, Akten aus dem Judenreferat); Judenverfolgung und "Endlösung"; Presseartikel betr. verschiedene NS-Prozesse (u.a. Herrmann Krumey, Otto Hunsche, Auschwitz); World Jewish Congress

Bewertung/Kassation

Presseartikel betr. u.a. jüdisches Leben in Deutschland und Schweiz; Holocaust; Neonazismus; Israel; Antisemitismus. Audiovisuelle Aufzeichnungen wurden teilweise in entsprechende Sammlungen der Bibliothek integriert.

Ordnung/Klassifikation

 

Zugang

Benutzbarkeit

Frei

Sprache(n)

Deutsch, Englisch, Hebräisch

Findmittel

1998, 2007, 2012, 2018

Findmittel online

Ja

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Anne Frenkel, Rebekka Nordmann

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel

 

Untereinheiten

1.: Materialien zur Biografie
2.: Korrespondenz
3.: Mitarbeit an Publikationen, Artikel, Vorträge von Avner W. Less
4.: Dokumentation zum Eichmann-Prozess
5.: Personendossiers
6.: Sachdossiers
7.: Video- und Tonkassetten
8.: Presseartikel