Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

IB G2W-Archiv

Zitierung

AfZ: IB G2W-Archiv

Kurztitel

G2W-Archiv

Bestandsname

Glaube in der 2. Welt (G2W)
(gegr. 1972)
KSZE-Unterlagen von Pfarrer Eugen Voss

Entstehungszeit

ca. 1978 - 2001

Umfang

3.80

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Glaube in der 2. Welt (G2W)

Geschichte / Biografie

Glaube in der 2. Welt (G2W)
1972ff.

Das überkonfessionelle Institut "Glaube in der 2. Welt" ist 1972 auf Initiative des reformierten Pfarrers Eugen Voss entstanden. Es bezweckte, die Öffentlichkeit über die Lage der Kirchen im kommunistischen Ostblock aufzuklären und wurde zum Ausgangspunkt für Hilfsaktionen und Kampagnen zur Unterstützung unterdrückter Christen. Dies trug dem Institut den Ruf ein, Hort des Antikommunismus zu sein. Dessen Aktivitäten weckten das Interesse des DDR-Geheimdienstes; einzelne an der theologischen Fakultät der Universität Zürich studierende Studenten aus der DDR betätigten sich als Spitzel. Seit 1991 steht das Institut unter der Leitung von Erich Bryner, Professor für osteuropäische Kirchengeschichte an der Universität Zürich. Auch nach dem Ende des Kalten Krieges engagiert sich G2W neben seiner Informations- und Dokumentationstätigkeit in der kirchlichen und sozialen Aufbauarbeit. Das lange Jahre in Zollikon und seit Ende 2001 in Zürich domizilierte Institut G2W wird heute von den drei Landeskirchen und von Kirchgemeinden getragen.

Bestandsübernahme

2001

Bestandsgeschichte

Anlässlich des Umzugs von Zollikon nach Zürich hat das Institut G2W dem AfZ die von Pfarrer Eugen Voss angelegten Unterlagen zur "Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa" (KSZE) geschenkt. Der langjährige G2W-Leiter war Mitglied der schweizerischen KSZE-Delegation. Das eigentliche G2W-Geschäftsarchiv verbleibt beim Institut.

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

Institut / VereinG2W Broschüren, Jahresberichte, Publikationen u.a. 1978-2000 (unvollständig) KSZE Allgemeines (Menschenrechts-Fälle 1986-1991, Fragebogen betr. "Zusammenarbeit in humanitären und anderen Bereichen" 1985-1986, Korrespondenz 1985-1989, Presseaussschnitte 1980-1994 u.a.); Konferenzen, Expertentreffen (Expertentreffen über Menschenrechte in Ottawa 1985, Expertentreffen über menschliche Kontakte in Bern 1986, 3. Folgetreffen in Wien 1986-1989, Konferenz über die menschliche Dimension der KSZE in Paris 1989, in Kopenhagen 1990 und in Moskau 1991 u.a.); Bulletins, Dokumentationen, Organisationen (Schweizerische Helsinki-Vereinigung 1989-2001 u.a.)

Bewertung/Kassation

 

Ordnung/Klassifikation

 

Zugang

Benutzbarkeit

Gesuchspflichtig

Sprache(n)

 

Findmittel

 

Findmittel online

Nein