Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Alfred Zehnder

Zitierung

AfZ: NL Alfred Zehnder

Kurztitel

Zehnder, Alfred

Bestandsname

Nachlass
Dr. rer. pol. Alfred Zehnder
(1900-1983)

Entstehungszeit

1879 - 2004

Umfang

4.00

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Zehnder, Alfred

Geschichte / Biografie

Zehnder, Alfred
11.4.1900-14.1.1983
Dr. rer. pol., Botschafter

Geb. in Karawajewka bei Moskau, reformiert, von Zürich, Sohn des Jakob Emil Zehnder, Kaufmanns und Unternehmers, und der Helene Ida Jenny Zehnder geb. Friedrich; Geschwister: Helene Olga Edwine (1898-1984), Emil (1902-1986) und Boris (geb. 1905). Erste Ehe 1923 mit Olga Margaretha Eymann (1898-1956), zweite Ehe 1961 mit Lucie Elisabeth Opprecht (geb. 1928); Kinder: Tochter Helene Olga Sylvia (1931-1987). 1918 Matura an der Reformierten Schule in Moskau; 1918 Eidgenössische Matura an der ETH Zürich; Studium der Volkswirtschaft und des Staatsrechts in Hamburg und Zürich, 1922 Promotion. 1922-1925 in der Seidenindustrie in Zürich tätig. 1925 Eintritt in den diplomatischen Dienst: 1925-1936 zuerst als Kanzler, ab 1928 als Kanzleisekretär und ab 1933 als Verweser im Konsulat in Sofia; 1937-1938 Gesandtschaftssekretär und Geschäftsträger a.i. an der neu eröffneten Botschaft in Sofia; 1938-1941 Gesandtschaftssekretär an der Botschaft in Ankara; 1941-1942 in der Abteilung für Auswärtiges im Eidgenössischen Politischen Departement (EPD) in Bern, zuerst als Gesandtschaftssekretär, ab 1942 als Legationsrat; Berater in der Handelsabteilung des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements in Bern für Wirtschaftsverhandlungen mit der UdSSR und Osteuropa sowie dem Vorderen Orient; 1942-1945 Legationsrat und Handelsbeauftragter an der Gesandtschaft in Berlin; bei Kriegsende ab Ende April 1945 in sowjetischem Gewahrsam und Rückschaffung via Moskau und Istanbul in die Schweiz zusammen mit weiteren noch verbliebenen Botschaftsmitarbeitern und schweizerischen Pressekorrespondenten; 1945-1946 Legationsrat im EPD in Bern; 1946 Ernennung zum Minister, Chef der schweizerischen Delegation an der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York; 1946-1957 Chef der Politischen Abteilung im EPD, 1954-1957 Generalsekretär EPD; 1949-1957 Mitglied der Konsultativen Kommission für Handelspolitik; 1957-1961 Botschafter in Moskau, 1961-1962 in Ottawa und 1963-1966 in Washington, D.C. 1966-1972 Präsident der Federation of American Swiss Societies; 1969-1973 Zentralpräsident der Schweizerischen Gesellschaft für die Vereinten Nationen. Gest. in Horgen.

Bestandsübernahme

1989, 1997, 2007, 2018

Bestandsgeschichte

Der Nachlass wurde dem Archiv für Zeitgeschichte 1989 von Alfred Zehnders Witwe Lucie E. Zehnder-Opprecht übergeben und 1997, 2007 und 2018 durch Nachlieferungen ergänzt. Neben schriftlichen Aufzeichnungen sind zahlreiche Fotos und Diapositive überliefert. Die Dia-Aufnahmen wurden von Alfred Zehnder angefertigt, die Beschreibungen dazu stammen von Lucie E. Zehnder.

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieLebenslauf, Ausweise, Ehrenurkunden, Agenden, Familienfotos
TätigkeitDiplomatischer Dienst: Sofia 1926-1938; Ankara 1938-1940; Berlin 1942-1945; Bern (Chef Politische Abteilung EPD / Generalsekretär EPD) 1946-1957; Moskau 1957-1961; Ottawa 1961-1962; Washington, D.C. 1963-1966
MitgliedschaftInstitute for Strategic Studies (ISS), Schweizerische Gesellschaft für Aussenpolitik (SGA), Schweizerische Gesellschaft für die Vereinten Nationen (ASNU), American Swiss Societies (ASS), Swiss American Historical Society (SAHS)
Publikationen und ManuskripteManuskripte, Vorträge, Publikationen, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel
KorrespondenzJacques Freymond, Paul Guggenheim, Konstantin Katzarov u.a.
SachdossiersSchweizerische Aussen- und Innenpolitik, Staatsvertragsreferendum, Vereinte Nationen
BilddokumenteSofia, Ankara, Berlin, Bern, Sowjetunion, Kanada, USA u.a.
TondokumenteAnsprache in US-Radio

Bewertung/Kassation

Der übernommene Bestand wurde integral archiviert. Vereinzelte Unterlagen ohne unmittelbaren Bezug zu Alfred Zehnder wurden kassiert.

Ordnung/Klassifikation

Die bestehende Ordnung wurde soweit wie möglich übernommen. Die Gliederung orientiert sich an den einzelnen Stationen der diplomatischen Laufbahn. Die oft in Fotodossiers zu einzelnen Anlässen enthaltenen schriftlichen Dokumente wurden darin belassen. Wenn nicht anders vermerkt, orientiert sich die Reihenfolge der aufgeführten Personen immer an der Anordnung auf dem Bild von links nach rechts.

Zugang

Benutzbarkeit

Teilweise Gesuchspflichtig

Sprache(n)

Deutsch

Findmittel

Findmittel des AfZ: 1993, 1997, 2018

Findmittel online

Ja

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Stefanie Salvisberg

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel

 

Untereinheiten

1.: Biografie
2.: Tätigkeit
3.: Manuskripte, Vorträge, Publikationen
4.: Privatkorrespondenz
5.: Sachdossiers
6.: Audiovisuelle Dokumente