Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Hans Würgler

Zitierung

AfZ: NL Hans Würgler

Kurztitel

Würgler, Hans

Bestandsname

Nachlass
Prof. Dr. Hans Würgler
(geb. 1927)

Entstehungszeit

1932 - 2012

Umfang

3.80

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Würgler, Hans

Geschichte / Biografie

Hans Würgler
geb. 4.3.1927
Prof. Dr. oec. publ.

Geb. in Russikon ZH. Verheiratet mit Regula, geborene Zweifel. Besuch der Kantonalen Handelsschule in Zürich, 1946 Matura. Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Zürich, 1956 Promotion zum Dr. oec. publ., 1957 Dissertation. 1957-1963 Assistent am Institut für Wirtschaftsforschung der ETH Zürich bei Prof. Eugen Böhler. 1964 Habilitation sowie gleichzeitig Wahl zum ausserordentlichen Professor der ETH Zürich, zum Ko-Direktor des Instituts für Wirtschaftsforschung sowie zum Leiter der Konjunkturforschungsstelle (KOF). 1965 Wahl zum ordentlichen Professor der ETH Zürich. 1964-1992 Mitarbeit in verschiedenen nationalen Expertengruppen insbesondere zu Fragen der Konjunktur- und Wirtschaftspolitik u.a. Kommission für Konjunkturfragen des EVD (1965-1979, ab 1967 Präsident). Tätigkeit in der Wirtschaftsforschung u.a. Expertengruppe für das Nationale Forschungsprogramm "Wirtschaftsentwicklung" (NFP 9, Präsident 1977-1986), Verein für Socialpolitik der BRD (1968-2006, bis 1972 im Vorstand). 1969-1991 Tätigkeit in verschiedenen ETH-internen Kommissionen. 1992 Emeritierung. Nach 1992 weiterhin tätig als Referent und Verfasser von Artikeln. Lebt in Pfäffikon ZH.

Bestandsübernahme

2011, 2012

Bestandsgeschichte

Hans Würgler schenkte dem Archiv für Zeitgeschichte 2012 den Teil seines Nachlasses, welcher v.a. seine wirtschafts- und konjunkturpolitische Tätigkeit dokumentiert. Biografische Unterlagen sind darin kaum enthalten. Akten zur Tätigkeit in der Gleichstellungskommission des Kantons Zürich sowie im Rahmen der Gesellschaft für eine Gerechte Arbeitsverteilung (GeGAV) befinden sich auf Wunsch des Donators im Sozialarchiv Zürich. Vereinzelte in der Schenkung aufgefundene Unterlagen zur GeGAV wurden ebenfalls dem Sozialarchiv Zürich übergeben. Weitere Unterlagen zur Lehrtätigkeit an der ETH Zürich, zur Tätigkeit in der Planungskommission der ETH Zürich sowie an der Konjunkturforschungsstelle (KOF) befinden sich in der ETH-Bibliothek.

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieLebenslauf, biografische Notizen
SachthemenKonjunkturpolitik (1932-1993), Agrar- und Bodenrecht (1957-1991), Kartellrecht (1957-2010), Totalrevision Bundesverfassung (1959-1996), Sozialversicherung (1963-2002), Familien- / Individualbesteuerung (1998-2002)
Wirtschafts- und KonjunkturpolitikProfessur an der ETH Zürich (1964-1992), Verschiedene nationale Kommissionen (1964-1992), Konjunkturforschungsstelle ETH Zürich (1964-1992), Verein für Socialpolitik der BRD (1969-2006), Nationales Forschungsprogramm Wirtschaftsentwicklung (1976-1989)
Publikationen und ManuskripteEigenschriften: Zeitungsartikel, Referatstexte, Artikel

Bewertung/Kassation

Vor der Übergabe des Nachlasses wurden die Akten von Hans Würgler thematisch geordnet. Hinweise zu dieser Vorordnung finden sich in den biografischen Notizen im Bestand. Das Archiv für Zeitgeschichte hat die angebotenen Akten integral übernommen und lediglich Doppel kassiert. Das Bibliotheksgut wurde, soweit sinnvoll, in die AfZ-Bibliothek integriert, ansonsten kassiert.
Sehr umfangreich und zentral für den Teilnachlass Hans Würgler sind die Unterlagen zu dessen Expertentätigkeit im Rahmen der Konjunkturpolitik. Besonders hervorzuheben sind die vollständige Protokollserie der Kommission für Konjunkturfragen des EVD (1965-1979) sowie die Protokolle der u.a. von Prof. Eugen Böhler geleiteten Vorgängerin, der Kommission für Konjunkturbeobachtung (1932-1965). Ferner sind Unterlagen zu weiteren Expertengruppen sowie verschiedene Studien, Berichte, Pressedokumentationen, Eigenschriften und Referatstexte zur Konjunkturpolitik vorhanden.

Ordnung/Klassifikation

Die Erschliessung des Nachlasses bis auf Dossierebene erfolgte im April 2013. Angelehnt an die Vorordnung durch Hans Würgler gliedert sich der Nachlass in Lehr- und Forschungstätigkeit, Expertentätigkeit sowie Referatstexte und Publikationen. Während das Kapitel Expertentätigkeit thematisch strukturiert ist, sind die Referatstexte und Publikationen chronologisch und somit themenübergreifend geordnet. Forschende, welche sich für eine bestimmte Tätigkeit interessieren, dürften auch im Kapitel Referatstexte und Publikationen einschlägige Unterlagen finden.

Zugang

Benutzbarkeit

Frei

Sprache(n)

deutsch, französisch

Findmittel

Findmittel des AfZ: 2013

Findmittel online

Ja

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Sonja Vogelsang, Franziska Diener

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel

 

Untereinheiten

1.: Biografische Notizen
2.: Lehr- und Forschungstätigkeit
3.: Expertentätigkeit
4.: Referatstexte und Publikationen
5.: Fotos