Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Carl Meyer

Zitierung

AfZ: NL Carl Meyer

Kurztitel

Meyer, Carl

Bestandsname

Kopienbestand
Carl Meyer
(1898-1986)

Entstehungszeit

1947 - 1951

Umfang

1.00

Mikrofilme

Kontext

Provenienz

Meyer, Carl

Geschichte / Biografie

Meyer, Carl (Karl Christian)
28.9.1898 - 19.12.1986
Reallehrer

Geb. in Schaffhausen, reformiert, später konfessionslos, von Merishausen. Sohn des Christian, Zollaufsehers. 1926 Heirat mit Gertrud Erne, Tochter des Heinrich Hermann, aus Heiligenberg (Baden, D), Reichsbahnbeamten. Reallehrer in Schaffhausen, später Aufbau einer mechanischen Werkstatt. Feldweibel, Präsident des Unteroffiziersvereins und FDP-Mitglied. 1932-1943 führendes Mitglied der frontistischen Erneuerungsbewegung (Neue Front; 1934-1940 Schaffhauser "Gauführer" der Nationalen Front; 1940-1943 Führer der Nationalen Gemeinschaft Schaffhausen). 1941 vom Bundesrat mit einem Redeverbot belegt, 1942 aus politischen Gründen aus dem Militär und 1943 aus dem Schuldienst entlassen. Danach Koordinator für die schweizerische Erneuerungsbewegung und Tätigkeit für deutsche Spionageorganisationen. 1947 vom Bundesstrafgericht wegen Angriffs auf die Unabhängigkeit der Eidgenossenschaft sowie wegen politischen und militärischen Nachrichtendienstes zu acht Jahren Zuchthaus und Einstellung der bürgerlichen Rechte für zehn Jahre verurteilt (Prozess in Sachen Franz Riedweg und Konsorten). 1952 vorzeitig entlassen. Gest. in Schaffhausen.

Bestandsübernahme

1997

Bestandsgeschichte

Der Nachlass Carl Meyer ist ein Kopienbestand und umfasst einen Mikrofilm. C. Meyer stellte der Arbeitsgruppe für Zeitgeschichte 1969 verschiedene Dokumente über seinen Prozess, insbesondere zu den Revisionsbemühungen, leihweise für die Mikroverfilmung zur Verfügung.

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

ProzessaktenRevisionsprozess 1948-1951: Kassationsbeschwerde, Urteile Kassationsgericht, Revisionsgesuche, Einvernahmeprotokolle Gerhard Hess

Bewertung/Kassation

 

Ordnung/Klassifikation

In einer Art Lieferschein vom 20.1.1969 listet C. Meyer 10 Dokumente auf, welche er der Arbeitsgruppe für Zeitgeschichte leihweise zur Verfügung gestellt hat. Die Dokumente wurden in der aufgeführten Reihenfolge mikroverfilmt. Eine erste summarische Verzeichnung erfolgte 2004, nach der Digitalisierung (2012) die definitive Erschliessung 2016.

Zugang

Benutzbarkeit

Frei

Sprache(n)

Deutsch

Findmittel

2017

Findmittel online

Ja

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Sonja Vogelsang

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel

 

Untereinheiten

1.: Revisionsprozess