Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Hans U Steger

Zitierung

AfZ: NL Hans U Steger

Kurztitel

Steger, Hans U.

Bestandsname

Nachlass
Hans Ulrich Steger
(1923-2016)

Entstehungszeit

ca. 1939 - 2016

Umfang

3.50

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Steger, Hans U.

Geschichte / Biografie

Steger, Hans U.
21.3.1923-18.6.2016
Karikaturist, Grafiker, Kinderbuchautor, Kunstmaler, Objektkünstler

Geb. in Zürich, von Lichtensteig; Sohn des Adolf P. Steger, Architekts, und der Erna Elisabeth Steger geb. Kosak; 1959 Heirat mit Margrit Teuscher. Aufgewachsen in Küsnacht ZH. 1939-1943 Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Zürich (Fachklasse für Grafik). 1943 Rekrutenschule, dann Aktivdienst. Ab 1943 erste Karikaturen im "Nebelspalter"; 1945-1961 regelmässiger Mitarbeiter der "Weltwoche" (Titelkarikatur). 1960-1981 Lehrer an der Kunstgewerbeschule Zürich (zuerst Mode-, dann Werklehrerklasse), 1963-1968 auch an der Kunstgewerbeschule Luzern. 1961-1967 Karikaturist bei der "Zürcher Woche", 1967-1997 beim "Tages-Anzeiger" (zunächst nur zur internationalen Politik, später auch zur schweizerischen Innenpolitik); 1972-1987 regelmässige Mitarbeit beim "Nebelspalter". Publikation mehrerer Bücher, darunter die zwei Kinderbilderbücher "Reise nach Tripiti" (1967) und "Wenn Kubaki kommt" (1976) sowie die Sammlung politischer Karikaturen "Zahn um Zahn" (1999). Ab 1980 vermehrte Zuwendung zur Malerei und Gestaltung von dreidimensionalen Karikaturen. Mitbegründer der Vereinigung "Pro Amt" (1972) und des "Schweizerischen Schutzverbands gegen Flugemissionen" SSF (1989), 1976-1980 Mitglied Demokratisches Manifest. Gest. in Zürich.

Bestandsübernahme

2002-2014

Bestandsgeschichte

Hans U. Steger hat den Bestand dem AfZ ab 2002 sukzessive in mehreren Teilablieferungen übergeben. Der im AfZ befindliche Bestand umfasst hauptsächlich Stegers politische Karikaturen. Stegers Karikaturen sind oft von Vorbildern aus Literatur (insbesondere Märchen, Kinderreime) und Kunst (Gemälde, Skulpturen und Film) inspiriert. Als Vorlage verwendete er häufig Pressefotos von Politikern - diese noch erhaltene Fotodokumentation wurde in den Bestand integriert.

Literatur

Zum künstlerischen Schaffen von Hans U. Steger im Überblick vgl. auch seine Website http://www.h-u-steger.ch.

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieLebenslauf; Ausstellung zum 80. Geburtstag im Stadthaus Zürich (Einladung, Ansprache H. U. Steger, Presseartikel) 2003
Bilder / GrafikenKarikaturen (auch Entwürfe) u.a. in den Presseorganen Nebelspalter, Tages-Anzeiger und Weltwoche, ca. 1942-1997
PlakateWeltwoche-Aushangplakate, Ausstellungsplakate, Plakatentwürfe, 1945-2003
PublikationenKarikaturensammlung "Die hohe Politik" (1946); Jahresrückblick-Karikaturen im Tages-Anzeiger (auch Presseartikel zum Bundesgerichtsurteil gegen die Club-Medityrannis-Karikatur 1967) 1967-1990; Karikaturen Inland: Personen aus Politik (Bundesräte, National- und Ständeräte, Regierungsräte), Militär, Bundesverwaltung und Wirtschaft 1946-2003; Karikaturen Ausland: Politiker aus europäischen Ländern (Deutschland, England, Frankreich, Russland u.a.), aus Afrika, Amerika (v.a. USA), Asien und Australien sowie von Vertretern internationaler Organisationen (UNO-Generalsekretäre)
SachdossiersUnterstützungskomitees für Griechenland: Comité pour le Rétablissement de la Démocratie en Grèce / Schweizerisches Komitee für Demokratie in Griechenland (Bulletin d'information / Informationsbulletin 1967-1974, Korrespondenz, Dokumentation); Vietnam-Debatte (Fall Pfr. L. Hübsch, Ottenbach) 1968; Waffenausfuhrverbot 1972-1988; Chile-Komitee Winterthur 1974; Nebelspalter (unter Chefredaktor Iwan Raschle): Pressestimmen 1993.
BilddokumentePressefotos von ausländischen Politikern (dienten als Vorlage für Karikaturen)

Bewertung/Kassation

Der Bestandesbildner hat Karikaturen, die ihm nachträglich weniger gelungen schienen, ausgeschieden. Einzelne Karikaturen hat er auch verkauft oder verschenkt. Nach der Schenkung ans AfZ wurden keine weiteren Kassationen vorgenommen.

Ordnung/Klassifikation

Abgesehen von Sammeldossiers wird jede Karikatur einzeln nach einem einheitlichen Schema verzeichnet:
- Feld "Titel"
-- Originaltitel (in Anführungszeichen); wenn ein solcher fehlt: beschreibender Titel (in eckigen Klammern)
-- gegebenenfalls Nennung des literarischen oder künstlerischen Vorbilds ("frei nach …", in runden Klammern)
-- Presseorgan und Datum
-- Form (in runden Klammern): Original, Kopie (des Originals), Abdruck; evtl. Zusatzinformationen
- Feld "Beschreibung"
-- Inhalt (Aufbau im Idealfall, Abweichungen möglich):
--- Zuordnung (geographisch, allenfalls inhaltlich: Land, Schlagwort etc.)
--- übergeordnetes Thema (nach Gedankenstrich)
--- konkretes Ereignis / Unterthema (nach Komma; werden verschiedene Themen zugleich dargestellt, sind diese durch Schrägstrich voneinander getrennt)
-- Personen:
--- Vorname und Name (ohne Titel, ausser wenn dieser Teil des Namens oder zur eindeutigen Bestimmung der Person notwendig ist; die Schreibweise orientiert sich – sofern vorhanden – am deutschsprachigen Wikipedia-Eintrag)
--- Vollständigkeit nicht zwingend, oft nur Auswahl
--- "N.N." für nicht bestimmbare Personen, "vermutl." oder nachgestelltes Fragezeichen für nicht sichere bzw. fragliche Zuordnungen
--- Reihenfolge in der Regel von links nach rechts (v.l.n.r.) und von oben nach unten (v.o.n.u.), alternativ auch zuerst Hauptperson(en), "umgeben von" (weitere Personen) oder nach klar abgrenzbaren Personengruppen (getrennt durch Strichpunkt)

Zugang

Benutzbarkeit

Frei

Sprache(n)

Deutsch

Findmittel

2015

Findmittel online

Ja

Sachverwandte Unterlagen

Verwandtes Material

Weitere Unterlagen aus dem Vorlass von Hans U. Steger finden sich an folgenden Stellen:
- Zentralbibliothek Zürich (v.a. Kinderbücher, Unpolitisches)
- Landesmuseum Zürich, Swiss Graphic Design Foundation SGDF (Gebrauchsgrafik)

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Werner Hagmann, Sandro Imhasly, Gaby Pfyffer

Vorverzeichnung

 

Findhilfsmittel

Karikaturen-Listen von H. U. Steger

Untereinheiten

1.: Biografie
2.: Tätigkeit als Karikaturist und Zeichner
3.: Sachdossiers
4.: Fotodokumente