Merkliste anzeigen Detail
Bestand

Identifikation

Bestandssignatur

NL Ernst Baumann

Zitierung

AfZ: NL Ernst Baumann

Kurztitel

Baumann, Ernst

Bestandsname

Einzelbestand
Ernst Baumann
(1890-1978)

Entstehungszeit

1941 - 1978

Umfang

0,25

Laufmeter

Kontext

Provenienz

Baumann, Ernst

Geschichte / Biografie

Baumann, Ernst
22.8.1890 - 1.2.1978
Prof. Dr. med., Privatdozent und Honorarprofessor Universität Bern, Chefarzt, Major

Geb. in Obersteckholz (BE), reformiert, von Attelwil (AG); Sohn des Arnold (1863-1948), Bauers, und der Anna Maria geb. Bärtschi (1854-1916); 1922 Heirat mit Louise Auguste Liebenow; Kantonsschule Aarau (Technische Abteilung), Medizinstudium in Basel und Kiel; 1916 Staatsexamen; 1917 Eröffnung einer Allgemein-Praxis in Rothrist; ab 1924 zuerst Assistenzarzt (unter Eugen Bircher), dann Oberarzt im Kantonsspital Aarau (Spezialarzt Geburtshilfe und Gynäkologie); 1928-1960 Chefarzt Bezirksspital Langenthal.
Zu Beginn des Ersten Weltkrieges Sanitätskorporal Urner Bataillon 87; 1914 Militärurlaub "zur Hilfeleistung und Ausbildung der Kriegschirurgie", Stadtkrankenhaus und Reservelazarett Offenbach am Main; Kommandant einer Sanitätskompanie im Rang eines Hauptmannes; Aufbau der chirurgischen Abteilung MSA 5. 1941/1942 - nun im Rang eines Majors - stellvertretender Leiter der ersten Schweizer Ärztemission an die Ostfront, Feldlazarett 606 Smolensk.
Mitglied im Grossen Gemeinderat von Langenthal als Vertreter der FDP. Gründungsmitglied der Schweizer Gesellschaft für Osteosynthesefragen (operative Versorgung von Knochenbrüchen und anderen Knochenverletzungen mit Implantaten aus Metall); Mitglied in verschiedenen medizinischen und chirurgischen Gesellschaften; Mitglied Schweizer Alpenclub. Gest. in Langenthal (BE)

Bestandsübernahme

2009

Bestandsgeschichte

Die Unterlagen von Ernst Baumann im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an der ersten Ärztemission an die Ostfront wurden dem AfZ von seiner Schwiegertochter Joyce Baumann als Schenkung übergeben. Zum Bestand gehörten zudem ein Tagebuch von Dr. med. Rudolf Bircher im Zusammenhang mit der vierten Mission sowie handschriftliche Notizen, Erläuterungen, Aufzeichnungen zur letzten Kriegsphase von SS-Kriegsberichter Joachim Fernau (Abschrift) und ein Brief von Ernst Gerber.

Literatur

 

Inhalt und innere Ordnung

Bestandsinhalt

BiografieNekrolog, Porträtfoto
TätigkeitTeilnahme an der 1. Ärztemission an die Ostfront 1941/1942 (organisatorische Unterlagen, Korrespondenz, Tagebuch, Erinnerungen, medizinische Erfahrungen und Beobachtungen, Presseartikel, Postkarten, Fotos)
Korrespondenz und Personendossiers4. Ärztemission an die Ostfront 1943: Tagebuch von Rudolf Bircher, handschriftliche Notizen, Erläuterungen und Aufzeichnungen zur letzten Kriegsphase von SS-Kriegsberichter Joachim Fernau (Abschrift), Brief von Ernst Gerber

Bewertung/Kassation

Das AfZ hat die übergebenen Unterlagen integral archiviert.

Ordnung/Klassifikation

 

Zugang

Benutzbarkeit

Frei

Sprache(n)

deutsch

Findmittel

2015

Findmittel online

Ja

Verzeichniskontrolle

Bearbeitung im AfZ

Lara Bär

Vorverzeichnung

nein

Findhilfsmittel

nein

Untereinheiten

1.: Biografie
2.: Erste Ärztemission an die Ostfront nach Smolensk, 15.10.1941 - 29.1.1942
3.: Vierte Ärztemission an die Ostfront nach Charkow/Stalino, 24.10.1942 - 19.3.1943